Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

Solo-Mining Linux ohne Block-chain


  • Bitte einloggen zum Antworten
20 Antworten zu diesem Thema

#1 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 05:50

Hallo,

 

ich moechte meinen raspberry pi zum solo-mining von Terracoin einrichten. Ich brauche einen server deamon der moeglichst nicht die komplette Block-chain runterlaedt. Dabei bin ich auf folgendes gestossen:

 

http://www.unibia.co...in-ubuntu-linux

 

Meine Frage ist, ob der deamon in der Anleitung die komplette Block-chain laedt oder nicht

 

Gutelo



#2 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 06:22

Der wird die komplette Blockchain laden, das ist der Standard-Daemon.

 

Terracoin braucht im Moment 334 MB und wächst etwa 1 MB pro Tag. Mit einer 4 GB SD-Karte wäre genug Platz vorhanden. Mit einer 2 GB SD-Karte wirds knapp, aber wenn Du den Apt-Cache leerst (aptitude clean) sollte es gehen.


Bearbeitet von blubblibla, 27 März 2014 - 06:23,


#3 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 06:30

Danke,

 

Im moment habe ich Raspbian installiert mit selbstkompiliertem bfgminer auf 8gb SD Karte. Es sind noch etwa 2 gb frei. Wahrscheinlich muss ich dann irgendwann eine 16GB SD Karte besorgen.

 

Ich nehme an dass ich mit Win32DiskImager einfach ein image der bisherigen SD Karte ziehen kann und anschliessend auf die neue SD Karte schreiben. Geht das so? Wie lautet der befehl in Rasbian um die Groesse auf die Groesse der neuen SD Karte zu expandieren?

 

Gutelo



#4 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 06:47

Im moment habe ich Raspbian installiert mit selbstkompiliertem bfgminer auf 8gb SD Karte. Es sind noch etwa 2 gb frei. Wahrscheinlich muss ich dann irgendwann eine 16GB SD Karte besorgen.


Ups, ich komme mit 1,6 GB aus.
 

Ich nehme an dass ich mit Win32DiskImager einfach ein image der bisherigen SD Karte ziehen kann und anschliessend auf die neue SD Karte schreiben. Geht das so?


Sollte gehen.
 

Wie lautet der befehl in Rasbian um die Groesse auf die Groesse der neuen SD Karte zu expandieren?


Der einfache Weg:

raspi-config -> 1 Expand Filesystem

 

Der händische Weg:

 

http://sparky0815.de...karte-anpassen/



#5 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 07:06

Ich hatte erst minepeon ausprobiert. Da ich den raspberry Pi aber an meinem TV angeschlossen habe bietet es sich jedoch an auch einen desktop zu haben um IRC, WWW, XBMC, ... laufen zu lassen :) Ausserdem kann ich dort auch den QT Trader bedienen. Allein das XBMC source verzeichnis ist 500MB gross.



#6 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 07:15

Sowas dacht ich mir schon. ;) Warum auch nicht, als HTPC ist der Pi ideal.



#7 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 13:47

300MB geht ja noch, Bitcoin ist schon bei fast 18GB. Nicht auszudenken was man da in Zukunft an HDD brauchen wird, wenn alle Coins existieren und noch viel mehr Trades stattfinden.

 

Durch diese Datenflut wird man ueber kurz oder lang auch Benutzer abschrecken die nicht bereit sind eine ganze HDD zu opfern.



#8 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 14:35

Noch eine frage zum deamon,

 

es gibt ja den eigentlichen daemon terracoind, und es gibt terracoin-qt -server. Startet letzteres den sevice terracoind oder hat terracoin-qt den daemon eingebaut?

 

Im mom laedt terracoin-qt noch die Blockchain. Habe es mit -server option gestartet. Bfgminer kann nicht verbinden. Liegt das daran dass die Blockchain noch nicht komplett ist oder ist etwas faul ?



#9 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 14:47

300MB geht ja noch, Bitcoin ist schon bei fast 18GB. Nicht auszudenken was man da in Zukunft an HDD brauchen wird, wenn alle Coins existieren und noch viel mehr Trades stattfinden.
Durch diese Datenflut wird man ueber kurz oder lang auch Benutzer abschrecken die nicht bereit sind eine ganze HDD zu opfern.

 
Ich glaub nicht das langfristig so viele Coins überleben werden.
 

Noch eine frage zum deamon,
es gibt ja den eigentlichen daemon terracoind, und es gibt terracoin-qt -server. Startet letzteres den sevice terracoind oder hat terracoin-qt den daemon eingebaut?


terracoin-qt ist im Prinzip terracoind plus GUI.

Im mom laedt terracoin-qt noch die Blockchain. Habe es mit -server option gestartet. Bfgminer kann nicht verbinden. Liegt das daran dass die Blockchain noch nicht komplett ist oder ist etwas faul ?


Du musst auf alle Fälle den Download der Blockchain abwarten, ohne kannst Du nicht minen.

Hast Du die terracoin.conf angepasst?

#10 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 14:55

 

Ich glaub nicht das langfristig so viele Coins überleben werden.

 

Wieso sollen nicht so viele Coins ueberleben? Meinst du es gehen so viele verloren?

 

 

terracoin-qt ist im Prinzip terracoind plus GUI.

 

okay, dann sollte der daemon gestartet sein

 

 

Du musst auf alle Fälle den Download der Blockchain abwarten, ohne kannst Du nicht minen.

 

Dass man aktuelle Blockinfo braucht ist mir klar, aber ich dachte bfgminer kann wenigstens schon auf den server connecten. Im mom sagt er dass irgendwas mit den credentials eventuell nicht stimmt.

 

 

Hast Du die terracoin.conf angepasst?

 

ja, liegt an dem Ort wo auch die wallet.dat liegt. Alternativ habe ich Sie auch mal nach /etc/ kopiert.



#11 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:05

Wieso sollen nicht so viele Coins ueberleben? Meinst du es gehen so viele verloren?


Nein, die werden einfach keinen Wert mehr haben und dann interessiert sich keiner mehr dafür. 
 

Dass man aktuelle Blockinfo braucht ist mir klar, aber ich dachte bfgminer kann wenigstens schon auf den server connecten. Im mom sagt er dass irgendwas mit den credentials eventuell nicht stimmt.
 
ja, liegt an dem Ort wo auch die wallet.dat liegt. Alternativ habe ich Sie auch mal nach /etc/ kopiert.


Gut, dann veruchen wir mal zu verbinden (terracoin-qt laufen lassen):

terracoind help

 

Was kommt dann als Ausgabe?



#12 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:19

 

Nein, die werden einfach keinen Wert mehr haben und dann interessiert sich keiner mehr dafür.

Achso ja, da ist auch viel Schrott bei den AltCoins der es sowieso nie schaffen kann zu ueberleben. Wenn eine Waehrung eine Chance haben soll braucht sie meiner Meinung nach einen serioesen Namen und ein serioeses Logo. Ausserdem sollte sie imho mit irgendwas sinvollem assoziierbar sein.

 

 

Gut, dann veruchen wir mal zu verbinden (terracoin-qt laufen lassen):

terracoind help

 

Was kommt dann als Ausgabe?

 

alle moeglichen Command Line Optionen fuer den deamon??! Meinst du vielleicht "service terracoin status"?



#13 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:24

alle moeglichen Command Line Optionen fuer den deamon??! Meinst du vielleicht "service terracoin status"?

 

Das ist schonmal gut. :-) Ich wollt nur wissen, ob er die config findet und sich verbinden kann. Wie schaun denn die Parameter vom bfgminer aus?



#14 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:32

Bei mir siehts so aus:

 

terracoin.conf:

rpcuser=admin
rpcpassword=password
rpcport=18332
rpcallowip=127.0.0.1
maxconnections=300
addnode=63.247.147.163:28333
server=1
listen=1
daemon=1
logtimestamps=1

 

 

bfgminer -o http://localhost:18332 -u admin -p password --coinbase-addr TRC-Adresse --coinbase-sig "I mined this one"

 [2014-03-27 14:31:01] Started bfgminer 3.6.0                    
 [2014-03-27 14:31:01] Probing for an alive pool                    
 [2014-03-27 14:31:01] Network difficulty changed to 941k ( 6.74Th/s)                    
 [2014-03-27 14:31:01] Pool 0 http://localhost:18332 alive                    
 [2014-03-27 14:31:01] No suitable long-poll found for http://localhost:18332                    
 [2014-03-27 14:31:02] Disabling extra threads due to dynamic mode.                    
 [2014-03-27 14:31:02] Tune dynamic intensity with --gpu-dyninterval                    
 [2014-03-27 14:31:02] OCL 0 (thread 1) being disabled                    
5s:152.3 avg:154.3 u: 0.00 Mh/s | A:0 R:0+0(none) HW:0/none          



 



#15 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:33

Mom, ich warte erstmal ab bis die Blockchain komplett da ist. Vielleicht arbeitet der deamon erst wenn vollstaendig gesyncht ist. Falls es dann immer noch nicht gehen sollte dann starte ich den terracoind manuell und teste das ohne GUI.

 

Meine Conf sieht aehnlich aus aber ohne addnode. Soweit ich das verstanden habe klingt man sich damit in einen P2Pool ein, stimmt das?


Bearbeitet von Gutelo, 27 März 2014 - 15:36,


#16 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:35

 Klaut man ihm die Blockchain, dann das:

 

[2014-03-27 14:34:36] Started bfgminer 3.6.0                    
 [2014-03-27 14:34:36] Probing for an alive pool                    
 [2014-03-27 14:34:36] Pool 0 slow/down or URL or credentials invalid                    
 [2014-03-27 14:34:37] No servers were found that could be used to get work from.                    
 [2014-03-27 14:34:37] Please check the details from the list below of the servers you have input                    
 [2014-03-27 14:34:37] Most likely you have input the wrong URL, forgotten to add a port, or have not set up workers

 

Aslo mußt Du nur abwarten. :-)



#17 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:45

merci beaucoup :)



#18 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 15:52

Meine Conf sieht aehnlich aus aber ohne addnode. Soweit ich das verstanden habe klingt man sich damit in einen P2Pool ein, stimmt das?

 

Mit addnode fügt man nur manuell (zuverlässige) Knoten aus dem Netzwerk hinzu, das kannst weglassen.



#19 Gutelo

Gutelo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 17:09

Woher erkenne ich ob er wirklich am minen ist? Ist es ausreichend, dass die Hashrate stimmt und sich der BS-Wert gelegentlich erhoeht?



#20 blubblibla

blubblibla

    Mitglied

  • Banned
  • PunktPunkt
  • 3.688 Beiträge

Geschrieben: 27 März 2014 - 17:23

Wenn Du neugierig bist, dann füge dem Aufruf von bfgminer den Parameter --api-listen hinzu, dann kansst Du mit bfgminer-rpc die aktuellen Werte abfragen.

 

bfgminer-rpc summary : Zusammenfassung der wichtigsten Daten

bfgminer-rpc devs : Statistiken der Hardware

bfgminer-rpc pools : Statistiken zum Pool (also in dem Fall Dein Solo-Pool :-))

 

 

 

P.S.

 

Alle Kommandos findest Du im Installationsverzeichnis von bfgminer unter share/doc/bfgminer/README.RPC


Bearbeitet von blubblibla, 27 März 2014 - 17:25,





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer