Inhalte aufrufen


Profilbild

Statement zu einer möglichen Chainsplit durch Segwit2x / BIP148


  • Bitte einloggen zum Antworten
1 Antwort zu diesem Thema

#1 Christoph Bergmann

Christoph Bergmann

    Moderator

  • Moderatoren
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben: 12 Juli 2017 - 09:53

Offizielles Statement von Bitcoin.de, nun in eigenem Thread:

 

 

Statement SegWit (BIP 91, 141 und 148)


Die Einführung des SegWit-Updates gemäß BIP141 in Verbindung mit BIP91 und BIP148 wird voraussichtlich in den kommenden Wochen eingeleitet. Wir sind zuversichtlich, dass die Akteure des Bitcoin-Ökosystems verantwortungsvoll handeln und keinen sog. Fork zulassen werden. Dennoch ist Bitcoin.de für den Fall eines Forks ohne vollständigen Konsens des Bitcoin-Netzwerks vorbereitet.


Bis zu einem Fork werden sowohl der Handel als auch Ein- und Auszahlungen auf Bitcoin.de uneingeschränkt möglich sein.


Im Falle eines Forks spaltet sich die Bitcoin-Blockchain in zwei untereinander inkompatible Versionen des Bitcoin auf.


Zunächst wären "alte Bitcoin" jedoch auf beiden Blockchains gültig. Das bedeutet, dass bspw. "100 alte Bitcoin" sowohl 100 Bitcoin auf der einen als auch 100 Bitcoin auf der anderen Blockchain darstellen würden.


Im Falle eines Forks werden wir umgehend Maßnahmen ergreifen, um die Guthaben unserer Kunden in beiden Versionen der Blockchain voneinander zu trennen und Ihnen schnellstmöglich die separate Ein- und Auszahlung von beiden Coins anzubieten. Das Trennen der “alten Bitcoin” in die beiden “Bitcoin-Versionen” ist eine notwendige Prozedur, um zu verhindern, dass das Vermögen unserer Kunden durch sogenannte “Replay Attacks”, die sich aus einem Fork ergeben können, zu Schaden kommt.


Die Trennung der Guthaben, wie sie auch die meisten anderen Börsen durchführen werden, kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Zusammen mit der Zeit, die für die Umstellung unseres Systems benötigt wird, kommt es daher im Falle eines Forks zu einer temporären Aussetzung des Handels sowie von Ein- und Auszahlungen.


Nachdem Ein- und Auszahlungen ohne Gefahr gewährleistet sind, werden wir zunächst den Handel für eine Version von Bitcoin wieder aufnehmen. Das Ziel von Bitcoin.de ist es anschließend, einen Handel von beiden Versionen zu ermöglichen.


  • Alkaid, SkaIiertDoch und jassyfizzle gefällt das
http://bitcoinblog.de/ - das Kundenmagazin von bitcoin.de
+christophbergmann

#2 BTCKonfekt

BTCKonfekt

    Mitglied

  • Mitglieder mit Bildrechten
  • PunktPunkt
  • 316 Beiträge

Geschrieben: 12 Juli 2017 - 13:53

Nachdem Ein- und Auszahlungen ohne Gefahr gewährleistet sind, werden wir zunächst den Handel für eine Version von Bitcoin wieder aufnehmen. 

 

Gibts es da eurer seits schon Präferenzen oder richtig ihr euch einfach danach welche "am meisten Supported" wird?


Ich helfe gerne!

Genesis-Mining (RefLink) Rabat Code: K0AXFh - HashFlare (RefLink)

Donations (auch über FaucetHub) an: BTC: 1NzE2BzfyHb9ucxJ85gfgpzd21HDENWyfZ / LTC: LftaF4TiCZWume7haNeS4ugJ3BfzEouQCr / DOGE: DTmKRwFvM3T4CxaY7dUrgBbADEm8iMMtwy





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer